Bücher und Autorenprofil von Werner Pfeil

Über den Autor Werner Pfeil

Werner Pfeil wurde im März 1957 in Paderborn geboren. Gemeinsam mit seinen drei Brüdern erlebte er eine unbeschwerte Kindheit bei den Eltern in Hövelhof, die er allerdings oft genug zur Weißglut brachte. Seine Schulzeit war durch Kurzschuljahre und auch ein wenig Faulheit geprägt und endete deshalb nur mit dem Hauptschulabschluss. Nach der Ausbildung zum Dreher trat er 1978 als Wehrpflichtiger in die Bundeswehr ein. Von der Wehrpflicht bis hin zum Berufssoldat durchlief er an diversen Standorten im gesamten Bundesgebiet und bei unterschiedlichen Truppengattungen seine Ausbildung in der Feldwebellaufbahn. In dieser Zeit holte er in Hamburg die Hochschulreife nach, die ihn für die Offizierslaufbahn qualifizierte. Die Karriere, mit ihren vorprogrammierten Umzügen, hatte allerdings gegenüber Heimatnähe keine Chance. Trotz einiger Standortwechsel fühlt er sich in seiner Heimat Hövelhof, am Tor zur Senne, oder wie es andere nennen, an den Quellen der Ems, sehr wohl. Sicherlich tragen dazu seine zwei erwachsenen Kinder und zwei Enkelkinder, die zusammen mit ihm und seiner Mutter ein Mehrgenerationenhaus bewohnen, bei. Seit 2009 führt er eine glückliche Wochenendbeziehung. 2010 begann für ihn ein neuer Lebensabschnitt, denn nach 35 Dienstjahren schied er aus der Bundeswehr aus. Seither nennt er sich, bedingt durch die vielen Auslandseinsätze zwischen 1994 und 2008, heute zu Recht, Pensionär und Veteran.Seit September 2015 veröffentlichte er schauplatzorientierte Spannungsromane, die Senne Krimis. Hier sind mittlerweile - ...und kommt die goldene Herbsteszeit, Finderlohn ,wer suchet, der findet und Stimmen im Kopf - erschienen. Seit 2017 ist Werner Pfeil Mitglied im Papyrus Autorenclub.  

Homepage http://www.senne-krimi.de/aktuell.html