Bücher und Autorenprofil von Rob Kenius

Über den Autor Rob Kenius

Wie viele andere fing ich an, über Liebe zu schreiben, noch ehe ich eine Ahnung davon hatte. Die Gedichte zeigte ich niemandem. An der Schule schrieb ich gute Aufsätze und landete als Student bei der Studentenzeitung. Tausende Leserinnen und Leser und die Idee, Autor zu werden. Doch halt, erst mal zu Ende studieren und ein paar Erfahrungen sammeln! Die Erfahrungen wurden dann sehr umfangreich.

Viele Jahre war ich in der Musik-Branche als Betreiber eines Musik-Clubs, als Texter für deutsche Songs, als Producer und im Medien-Vertrieb. Nebenbei schrieb ich Rezensionen, Moderationstexte, Features, ein Drehbuch, Gedichte und Songs. Als die Internet-Piraterie dem progressiven Musik-Business ein Ende machte, entschloss ich mich, jetzt endlich hauptberuflicher Autor zu werden und begann, Romane zu schreiben. Doch ich hatte meine Rechnung ohne die Lektorate gemacht. Die Verlage waren vollgestopft mit Manuskripten und mit frustrierten Lektor*innen, die nach der Stecknadel im Heuhaufen suchten, nach dem Motto: Wir brauchen mehr und besseres Heu! Nach drei unveröffentlichten Romanen dachte ich, schreib, was du am besten schreiben kannst, einen Roman, der in der Musik-Szene spielt, mit einer Handlung, die von Erfahrungen ausgeht, aber mit Distanz. Das Schlagwort lautet: Kritischer Realismus.

Webseite kritlit.de 

Homepage http://kritlit.de


Buchcover Fliegen, fliegen über das Land

Fliegen, fliegen über das Land

Roman über Musik

Besonders viel Realität

Details