„Deutsche Außenpolitik 1871-2015 im Zeichen von Reparationen“ – Stiftung, Fonds, Schuldenschnitt oder warum wir keine Reparationen zahlen sollten

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Deutsche Außenpolitik 1871-2015 im Zeichen von Reparationen

Inhaltliche Einordnung

keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
keine Angabe
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 148

Geeignet für (Alter) von egal bis egal

Klappentext
Die Idee zu diesem Buch entstand, als die Griechen 2015 mit der neuen Regierung unter Alexis Tsipras wieder Reparationsforderungen wegen des 2. Weltkrieges erhoben. Dabei hat sich der Autor die Frage gestellt, ob das Anliegen der Griechen eventuell berechtigt ist.

Da man die Reparationen nach dem Zweiten Weltkrieg ohne den Versailler Vertrag 1919 nicht erklären kann und diesen Versailler Vertrag nicht ohne den Frieden von Frankfurt 1871, beginnt das Buch bei der Gründung des Deutschen Reiches. Die Außenpolitik von 1871 bis 2015 zeigt, wie sich die Weimarer Republik 1918 isoliert wiederfand und dementsprechend auch die Außenpolitik ausgerichtet war und wie die Bundesrepublik Deutschland sich im Gegensatz dazu ab 1949 in die Diplomatie des Westens integriert hatte und sich in die Europäische Union und weitere europäische Verträge und Institutionen einband.

 

Buchbeschreibung
Ich habe vor dem Jahr 1871 begonnen, als sich der Weg zur Reichsgründung langsam abzeichnete. Über die Jahre bis 1914, den Ersten Weltkrieg, die Zwischenkriegsjahre und dem Zweiten Weltkrieg bin ich dann in der Nachkriegszeit angekommen.
Ich habe über außenpolitische Ereignisse geschrieben und mich nach den 3 Kriegen (Französisch-Deutscher Krieg, Erster Weltkrieg, Zweiter Weltkrieg) mit den jeweiligen Friedensverträgen befasst, auf die die Reparationen beruhen.
Dabei zeige ich im Laufe des Buches auf, wie sich die Reparationen in der deutschen Geschichte veränderten und was sie für Auswirkungen hatten. In den letzten beiden Kapiteln habe ich noch einmal die gezahlten Reparationen nach dem Zweiten Weltkrieg zusammengefasst und dann die Frage beantwortet, ob Deutschland noch Reparationen zahlen sollte.

 

Genres Sachbuch

Erhältlich als
Taschenbuch, ISBN 978-3739204338

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: