„Eridanos“ – Ein postmoderner Thriller

» weitere Bücher dieses Autors

Inhaltliche Einordnung

an ein paar Stellen
hat einen relativ großen Anteil
hat einen relativ großen Anteil
regelmäßig zu lesen
in Spuren enthalten
regelmäßig zu lesen
in Spuren enthalten
gar nicht enthalten
an ein paar Stellen
in Spuren enthalten
in Spuren enthalten
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 62

Geeignet für (Alter) von 18 bis 99

Klappentext
Als er beschließt, der jungen Frau aus der Bar heraus zu folgen, ahnt er nicht, wohin sie ihn führen wird. Schnell wird klar, dass sie mehr als nur die schöne Fremde ist, und dass zwischen den Beiden eine tiefe Verbindung besteht. So beginnt eine Verfolgungsjagd quer durch Hamburg, die ihn immer weiter in seine eigene Vergangenheit und Psyche führt...

Leseprobe

Die Welt außerhalb der Bars war dunkel, nass uns kalt. Dampf stieg aus den Gullis auf, man hörte gedämpft die Musik aus den Pubs und Clubs entlang der Straße. Der Vollmond stand hoch am Himmel und tauchte die Welt in ein fahles Licht, das durch eine dichte Wolkendecke gedimmt wurde. Sie ging mit klackernden Absätzen auf dem Bürgersteig in Richtung der U-Bahnstation. Ich wusste noch immer nicht, was ich sagen sollte.

Der Bahnhof stank nach Elend. Die einzelnen Bestandteile vom Elendsmief waren in diesem Fall vergessene McDonalds-Burger und ungewaschene Eier, aufgewärmt im Neonlicht. Ich hatte das Gefühl, auch nicht besser zu riechen als der Bahnhof. Ich war hier nur einer von vielen Pennern und Alkoholikern, die in diesem furchtbaren Licht wie Penner aussahen. Ich war seit vier Jahren Trinker. Ich wusste eigentlich gar nicht mehr wie ich aussah.

Ich hatte ihr einen Vorsprung von knapp dreißig Metern gegeben, um nicht aufzufallen. Irgendwo tief in mir drin wusste ich natürlich, dass es zu spät war, um sie anzusprechen, wenn ich mich schon darum bemühte, ihr ungesehen zu folgen. Doch es war das Warten auf den richtigen Moment, der nie kommen würde, was mich dazu verleitete, ihr weiterhin zu folgen. Sie ging auf die Rolltreppe und fuhr nach unten. Kurz nach ihr stellte auch ich mich auf eine Stufe, fuhr immer tiefer in die Dunkelheit hinein, immer weiter nach unten.

Hätte ich gewusst, dass ich die pechschwarzen U-Bahntunnel vielleicht nie wieder verlassen würde, wäre ich die Rolltreppe schreiend wieder hoch gelaufen.

 

Buchbeschreibung
Eridanos ist das richtige Buch für dich, wenn

- du Lust auf einen spannenden Thriller hast,

- offen für neue Erzählstrukturen bist,

- surreale Bücher magst.

 

Genres Thriller, Thriller » Psychothriller

Erhältlich als
E-Book (epub) E-Book (mobi)

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: