„Die Bluthunde von Paris“

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Die Bluthunde von Paris

Inhaltliche Einordnung

an ein paar Stellen
regelmäßig zu lesen
an ein paar Stellen
hat einen relativ großen Anteil
regelmäßig zu lesen
an ein paar Stellen
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
hat einen relativ großen Anteil
in Spuren enthalten
gar nicht enthalten
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 524

Geeignet für (Alter) von 16 bis 99

Klappentext
Philippine Sanson, die Nichte des Henkers von Paris, ist wunderschön, klug und ungewöhnlich, aber ihr verkrüppelter Fuß und die Ereignisse in ihrer Kindheit, scheinen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft im Keime zu ersticken. Um ihrem Elternhaus zu entfliehen - ihre Mutter ist Hure, der Vater königlicher Verhörvollstrecker - reitet sie oft stundenlang durch die Wälder von Saint-Ouen. Dort entdeckt sie eines Tages ein verfallenes Landhaus, in dem sich ein junger Mann von aristokratischem Aussehen vor den Schergen des Königs versteckt. Sie versorgt ihn regelmäßig mit Lebensmitteln, erfährt sein Schicksal und verliebt sich in ihn.
Während sie ihn heimlich trifft, betreibt Mutter Lea ihr Hurengeschäft und zieht auch Philippines Schwester Frieda mit hinein. Anfangs werden die Freier im Haus des Folterers empfangen, doch als dieser eines Tages früher von seinen grausamen Geschäften zurückkommt und die Umtriebe aufdeckt, jagt er beide Frauen in rasendem Zorn davon. Lea lässt sich von der Wut ihres Ehemannes nicht aus der Fassung bringen. Sie heuert willige Mädchen an und findet schließlich Mittel und Wege, in der Stadt ein Bordell zu errichten.
Indessen hofft Philippine auf eine gemeinsame Zukunft mit dem jungen Mann. Maxence hingegen hat wichtigere Pläne. Er wartet auf die Revolution. Auf das Ende des Absolutismus. Als der Sturm auf die Bastille das Land erschüttert, kehrt er nach Paris zurück.
Philippine sieht ihren Traum vom gemeinsamen Glück zerrinnen. Doch da eröffnet sich ihr eine Chance. Ihr Vater, der von Frau und ältester Tochter betrogene Folterer, schickt sie zu seinem Bruder Charles-Henri Sanson nach Paris. Im Strudel einer umwälzenden Epoche dient Philippine fortan dem Henker von Paris als Schreibkraft und folgt gleichzeitig unerschütterlich der Spur ihres Geliebten. Als die beiden sich endlich finden, ist ihr Glück in Gefahr. Auf Maxence wartet die Guillotine.

 

Buchbeschreibung
Frankreich und Paris Ende des 17. Jahrhunderts: Revolution, hetzerische Debatten im Konvent, Krieg an den Fronten, blutige Aufstände im Landesinnern, Verrat und Hunger bestimmen den Alltag und Philippines Kindheit und Jugend. Ihr Vater ist Folterer, ihr Onkel der berühmte Henker von Paris, Charles-Henri Sanson. Inmitten dieses Hexenkessels und einer Mutter, die Hure und Mörderin zugleich ist, bewahrt sich das Mädchen seine edle Seele, entwickelt sich zu einer starken, gebildeten Frau und findet jenen wieder, den sie als Kind getroffen und sofort geliebt hat. Auf das Glück der beiden jedoch wirft das Blutgerüst seinen drohenden Schatten.

 

Leseprobe www.christinageiselhart.de

Genres Belletristik » Historisch

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 9783737553322 E-Book (mobi), ASIN B01LX5TZRK Taschenbuch, ISBN 978-3741880483 Gebundenes Buch, ISBN 978-3741882180

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

5 Rezensionen zu diesem Buch eingetragen (Ø8,5/10)       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

[10,0/10 Pkt.] https://buecherwurms.blogspot.de/2017/06/liebe- … eingetragen am 17. Juni 2017 13:26 Uhr (Originalrezension vergibt 5,0/5 Pkt.)

[6,0/10 Pkt.] http://buchfeeling.de/2017/05/die-bluthunde-von … eingetragen am 12. Juni 2017 11:20 Uhr (Originalrezension vergibt 3,0/5 Pkt.)

[9,0/10 Pkt.] http://missnorges.blogspot.de/2017/05/die-bluth … eingetragen am 08. Mai 2017 14:16 Uhr (Originalrezension vergibt 4,5/5 Pkt.)

[10,0/10 Pkt.] http://kathaflauschi.blogspot.de/2017/05/rezens … eingetragen am 05. Mai 2017 09:58 Uhr

[7,5/10 Pkt.] https://buch-ninja.de/2017/04/die-bluthunde-von … eingetragen am 12. April 2017 14:56 Uhr

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: