„Fallobst“ – ein Wissenschaftskrimi

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Fallobst

Inhaltliche Einordnung

hat einen relativ großen Anteil
hat einen relativ großen Anteil
hat einen relativ großen Anteil
an ein paar Stellen
an ein paar Stellen
an ein paar Stellen
an ein paar Stellen
gar nicht enthalten
regelmäßig zu lesen
an ein paar Stellen
hat einen relativ großen Anteil
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 360

Geeignet für (Alter) von 16 bis 99

Klappentext
Berlin, kurz nach dem Mauerfall 1990. In einer Behörde für Lebensmittelsicherheit kommt der frischgebackene Universitätsabsolvent und Mikrobiologe Leo Schneider mit einer Welt in Berührung, in der nur die Bedürfnisse eines bürokratischen Apparates und die persönlichen Vorlieben seines Chefs zählen. Mitten in einer persönlichen Beziehungskrise begegnet Leo Schneider seiner französischen Kollegin Sandrine Martin, die in Frankreich keine Arbeit mehr findet, weil sie mit ihren Forschungen einem kriminellen Geflecht von Alkoholpanschern und Lebensmittelvergiftern gefährlich geworden ist. Gemeinsam schaffen es Sandrine Martin und Leo Schneider in Berlin, weitere wissenschaftliche Beweise für die kriminellen Aktivitäten eines Netzwerkes aus Politik und Wirtschaft zusammenzutragen. Die Rückkehr von Sandrine nach Frankreich und Leos Suche nach der Wahrheit in der Normandie mündet in dem dramatischen und tragischen Höhepunkt dieser Geschichte um Liebe und Treue, Wahrheit und Verrat.

 

Buchbeschreibung
Kurz nach dem Mauerfall 1990 nimmt der frisch promovierte Mikrobiologe Leo Schneider eine Stelle am Berliner Lebensmittel und Agraramt an, um dort ein Testsystem für krebserzeugende Substanzen in Lebensmitteln aufzubauen. Sein Enthusiasmus wird enttäuscht, als er merkt, dass in dieser Behörde nur die Eitelkeit seines Vorgesetzten und die Bedürfnisse eines bürokratischen Apparates zählen. Leos Freundin Christine arbeitet als Journalistin für ein deutsch -französisches Radio. Sie bringt Leo in Kontakt mit seiner Pariser Berufskollegin Sandrine Martin. Sandrine ist einem Ring von Alkoholpanschern auf der Spur. Als er unter Druck gesetzt wird, verbietet Sandrines Chef, Professor Eugène Fromentin, ihr weitere Arbeiten. Sandrine kommt nach Berlin, um dort mit Leo Schneider ihre Recherchen zu Ende zu führen. Kurz vor der Veröffentlichung des Skandals um gepanschten Calvados wird Sandrine mit einem Angebot zurück nach Frankreich gelockt. Als sie dort spurlos verschwindet, begeben sich Leo und Christine auf die Suche nach ihr. Nachdem die Wahrheit um Sandrines Verschwinden bekannt wird, erfolgt auch von Christine kein Lebenszeichen mehr. Leo fährt mit Professor Fromentin in die Höhle des Löwen, um Christine zu retten. Dass Fromentin dabei ganz andere Absichten hat, erfährt Leo erst, als es schon zu spät ist.

 

Leseprobe www.lothar-beutin.de/leseprobe-aus-fallobst/

Genres Belletristik, Krimi, Belletristik » Dramatik, Belletristik » Liebesromane, Thriller, Krimi » Regional, Thriller » Psychothriller

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-7380-3916-0 E-Book (mobi), ASIN B0157EULX4 Taschenbuch, ISBN 978-3742700568

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: