„Fotomord“

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Fotomord

Inhaltliche Einordnung

an ein paar Stellen
hat einen relativ großen Anteil
regelmäßig zu lesen
in Spuren enthalten
in Spuren enthalten
an ein paar Stellen
an ein paar Stellen
gar nicht enthalten
eigentlich auf fast jeder Seite
regelmäßig zu lesen
regelmäßig zu lesen
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 648

Geeignet für (Alter) von 16 bis egal

Klappentext
Missbrauch oder Elternliebe? Der erste Roman über Kinderbilder im Netz.

Das Leben der kleinen Luna wird rücksichtslos im Internet zur Schau gestellt. Seit ihrer Geburt dient sie ihren Eltern als Mittel für Lob und Likes. Trommler erkennt, wie das Mädchen darunter leidet. Soll er nichts tun auf das Schicksal hoffen? Sich einmischen und den Eltern ein paar Takte sagen? Oder muss er Luna entführen, um die Privatsphäre aller Kinder durch ein "gutes Verbrechen" zu beschützen? - Der junge Mann entscheidet sich. Die Konsequenzen könnten schlimmer nicht sein.

 

Buchbeschreibung
Mini-Leseprobe:

Es war bald soweit. Wenn aber etwas äußerst Unangenehmes bevorsteht, selbst wenn es in der nächsten Minute, in zehn Sekunden stattfinden wird, selbst dann schafft es der Mensch mit Fantasie, sogar die kürzeste Zeitspanne in viele Phasen und Perioden zu zerteilen. So sagte sich auch Trommler, die Sache liege keine Stunden, sondern Ewigkeiten von ihm entfernt. Noch saß er ja auf diesem Bett. Noch musste er aus diesem Zimmer gehen, den Wohnraum und den Gang durchqueren; auf die erste Stufe folgte die zweite, auf die zweite die dritte, aber erst nach einundzwanzig Stufen und fünf weiteren Schritten wäre er vor seiner Wohnung. Zweimal musste er den Schlüssel drehen, um einzutreten; die Hose, das Shirt und die Schuhe musste er abstreifen, bevor er die Kleidung für den Abend anlegen konnte. Die Fahrt ins Spital dauerte wieder eine Stunde, bei viel Verkehr noch länger, und bei jedem Straßenschild konnte er sich denken, die nächste Ampel liegt erst hinter der nächsten Kurve, hinter der Ampel folgt ein langer Anstieg, und erst danach beginnt der Wald mit dem ersten von tausenden Bäumen. – Nein, für heute Nacht schien ihm das alles nicht geplant, diese Sache würde sich erst in einem anderen Abschnitt seines Lebens ereignen, der mit diesem nichts gemein hatte. Er redete sich zu, wie man einem Kind antwortet, wenn es das erste Mal nach dem eigenen Tod fragt: »Ja, auch du«, sagen die Eltern, »aber erst in ganz, ganz langer Zeit.«

 

Leseprobe www.patrickworsch.com/werke/fotomord/

Genres Belletristik, Belletristik » Dramatik, Thriller, Thriller » Psychothriller

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-200-05428-8

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

1 Rezension zu diesem Buch eingetragen (Ø9,5/10)       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

[9,5/10 Pkt.] http://www.pressenet.info/rezension/rezension-p … eingetragen am 12. Juni 2018 13:25 Uhr

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: