„Jagdbeute“ – Der 2. Fall für Ute Jaskewitsch

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Jagdbeute

Inhaltliche Einordnung

hat einen relativ großen Anteil
eigentlich auf fast jeder Seite
in Spuren enthalten
in Spuren enthalten
an ein paar Stellen
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
hat einen relativ großen Anteil
in Spuren enthalten
hat einen relativ großen Anteil
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 450

Geeignet für (Alter) von 18 bis 49

Klappentext
Eine Love-Story, ein Kriminalroman, ein Thriller. All das ist der Roman „Jagdbeute“ von Rosario Chriss.

Nachdem Barbara Buszekowsky einem Immobilienbetrug im Ostseebad Boltenhagen auf die Schliche gekommen ist, muss sie um ihr Leben fürchten. Nur ein Zimmer im Hotel ist unverschlossen, die letzte Hoffnung auf ihrer verzweifelten Flucht. Im Bad sitzt der Auftragskiller Antonio Schmied, der sich gerade von einem erfolgreichen Auftrag in Hannover erholt. Er hilft der in Not geratenen Frau, unterzutauchen.
Das widerspricht dem Credo seiner Agentur: Keine Frauen, keine Familie – und vor allem, keine Zeugen.
Doch die lebensfrohe und mitreißende Barbara erweckt im Unterbewusstsein des Killers eine tief vergrabene Schuld. Barbara vor dem Tode zu beschützen wird zum unwiderruflichen Muss. Zusammen mit seinem technikavisierten Kumpanen Fred nimmt Antonio die Jagd auf Barbaras Jäger auf.
Doch dann verkompliziert sich der Fall. Die Immobilienbetrüger nehmen Barbaras Familie gefangen, um sich das Schweigen der Zeugin zu erkaufen. Gleichzeitig gibt es in Hannover die Hauptkommissarin Ute Jaskewitsch, die eine winzige Unachtsamkeit des Auftragskillers nutzt. Zusammen mit der Wismarer Polizei jagt sie das untergetauchte Duo.
Als Barbara auch noch die wahre Identität ihres Geliebten entdeckt, zieht sich die Schnur um ihren Hals schnell enger.

 

Buchbeschreibung
Die junge Barbara Buszekowsky erfährt in Boltenhagen von den dunklen Machenschaften eines Immobilienbetrügers. Auf der Flucht vor ihm taucht sie in der Badewanne des Auftragskillers Antonio Schmied unter. Schlagartig wird dieser erinnert an das Ertrinken seiner kleinen Schwester. Ab diesem Moment kann er nicht mehr anders, er muss Barbara beschützen. Zusammen fliehen sie in seine Wohnung nach Wismar, wo Antonio seiner Arbeit als Mechatroniker nachgeht.

Der Immobilienbetrüger entführt Barbaras Eltern und Geschwister. Damit erkauft er sich zum einen ihr Schweigen, zum anderen Zeit, sie und ihren Retter aufzuspüren.

Antonio Schmied seinerseits versucht mithilfe seines technikaffinen Kumpels das Versteck der Entführten auszukundschaften. Ein Wettlauf um das Erhalten und Auswerten an Informationen beginnt.

In Hannover ermittelt Hauptkommissarin Ute Jaskewitsch im Mordfall eines pensionierten Kommissars. Eine heiße Spur in Form einer Erkennungsmelodie beim Smartphone führt sie nach Wismar, zu Antonio Schmied. Die Suche nach seiner Identität und seiner Wohnung beginnt.

Über Auswertungen der Handybewegungen des Immobilienbetrügers mit seinen Leibwächtern vermutet die Polizei in Wismar, dass die in Schwerin entführte Familie in der Hansestadt versteckt sein muss. Ute Jaskewitsch und ihr Wismarer Kollege Jan Akesson bündeln ihre Kompetenzen.

Die Agentur Lasalle, für die der Auftragskiller arbeitet, erfährt vom abtrünnigen Verhalten ihres Agenten Schmieds. Sie instrumentalisieren Antonios Kumpel, auf den Killer einzuwirken, Barbara zu entsorgen.

Antonio gerät in eine große Zwickmühle. Tötet er nicht Barbara, wird er selber eliminiert. Weil er sich mittlerweile in die junge Frau verliebt hat, spielt er auf Zeit. Ist die Familie befreit, könnte Barbara zu ihr zurückkehren und er in seinen alten Beruf.
Das Auskundschaften der Entführten wird schwieriger als gedacht, da sich die Immobilienbetrüger gut abschirmen. Außerdem rückt die Polizei immer näher. Mithilfe seines Kumpels inszeniert er ein nächtliches Auskundschaften einer alten Fabrik zusammen mit Barbara. Plan seines Kumpels ist, Barbara im See zu ertränken. Das ist der Schwachpunkt des Vorhabens. Antonio wird im Ruderboot abermals an das Unglück seiner Schwester erinnert. Er weigert sich, Barbara zu töten und steht ab diesem Zeitpunkt voll hinter ihr.
In den nächsten Tagen setzt er alles daran, seinen Kumpel auf seine Seite zu ziehen. Dieser verrät nicht, wie er wirklich darüber denkt.

Antonio gelingt es, das Versteck der Eltern ausfindig zu machen. Es ist nur einige hundert Meter von seiner Wohnung entfernt. Aber bevor er eine Befreiungsaktion starten kann, wird er von dem Leibwächter des Immobilienbetrügers aufgespürt. Dieser greift schon zu seinem Revolver, da senkt sich eine Killerdrohne aus der Nacht und tötet den Leibwächter. Die Drohne wird gesteuert von Antonios Kumpel.

Es gibt Zeugen. Antonio und Barbara fliehen Hals über Kopf. Die Hauptkommissare treffen ein, finden die Leiche, haben ebenfalls das Versteck der Entführten herausgefunden und befreien die Familienmitglieder. Auch die Identität des Killers haben sie geknackt über Abgleiche, welche Personen aus dem KFZ-Gewerbe häufige Kurzurlaube oder längere Krankheitsphasen haben.

In der Wohnung des Killers finden die Hauptkommissare Anzeichen, dass Antonio Schmied mit seiner Barbara am nächsten Tag einen Ausflug mit einer Jacht machen will. Im Verbund mit der Küstenwache folgen die Hauptkommissare dieser Jacht. Doch bevor sie den Killer stellen können, wird dieser vom Ufer aus erschossen. Er stürzt über Bord.
Die Polizei nimmt den Schützen fest. Es ist der Kumpel Antonios.

 

Genres Belletristik » Liebesromane, Young & Adult, Krimi » Regional, Thriller » Psychothriller

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-7427-3831-8

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: