„Dinner Service“

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Dinner Service

Inhaltliche Einordnung

an ein paar Stellen
regelmäßig zu lesen
an ein paar Stellen
regelmäßig zu lesen
hat einen relativ großen Anteil
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
regelmäßig zu lesen
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 142

Geeignet für (Alter) von 18 bis 69

Klappentext
Wenn Servier-Damen der ganz besondere Augenblick eines Dinners werden; wenn die Gäste eines Spezialitätenrestaurants sich gewiss sein können, ihre Fleischeslust nicht nur vom Teller stillen zu dürfen; wenn sich ein extrem erotisches und tabuloses Gelage in einen explosiven Rausch verwandelt – dann sind Sie angekommen beim Dinner-Service.
Lassen Sie sich mitreißen in eine Welt des Verspeisens und Verschlingens, in der devote Frauen nicht nur von der Fantasie der Vorarephilie leben möchten, sondern sich mit Haut und Haar zu exzessiven Machtspielen hingeben, um im gnadenlosen Ausgeliefertsein ihre höchste sexuelle Erfüllung zu erlangen.

Fremd. Extrem. Liebevoll.
Nur für Personen 18+.

 

Buchbeschreibung
Die Geschichten im Segment Vore und Vorarephilie sind mitnichten gewaltverherrlichend – im Grunde stehen Sie jenseits der Gewalt.
Bei der Vorarephilie handelt es sich um „eine Sexualpräferenz, bei der in Verbindung mit dem Gedanken, verschlungen zu werden, jemanden zu verschlingen oder diesen Prozess zu beobachten, sexuelle Erregung entsteht“. (Wikipedia)
Wir alle kennen die geflügelten Worte „Ich habe dich zum Fressen gern“ oder „Komm, lass dich vernaschen!“ In der Regel werden diese Statements nicht wörtlich genommen. Vorarephilisten hingegen spielen in ihrer Fantasie genau damit. Sie stellen sich vor, den Partner oder die Partnerin während oder nach dem Geschlechtsakt zu verschlingen. Bei diesen Wunschträumen erreichen sie eine explosive sexuelle Erregung.

„Insgesamt erinnert die Vorarephilie stark an das reizvolle Spiel zwischen Jäger und Beute, Ohnmacht und Übermacht. Kein Wunder also, dass in den geheimen Fantasien oft Monster eine tragende Rolle spielen. Diese sind ein Sinnbild animalischer Wildheit, die nicht durch gesellschaftliche Regeln und Erziehung gezügelt wird. Monster und Fantasiewesen dürfen hemmungslos ihren Gelüsten und Begierden folgen.“ (Orion)
Somit geht es um den Reiz des Verbotenen und des Tabubruchs. Einerseits. Ansprechender finde ich allerdings den Stimulus des Unterwerfens und des absoluten Verletzt-Seins. Die uneingeschränkte Hingabe des eigenen Körpers in die Gewalt des Sexualpartners gekoppelt mit dem Gedanken, im Augenblick der höchsten Ekstase den Tod zu finden, bringen uns Fans des Verschlingens erst richtig in Fahrt.

Indes ist uns allen bewusst, dass solche Geschichten nur Fantasie bleiben können.

 

Leseprobe www.facebook.com/Pat.Darks/posts/578315842605574

Genres Erotik, Horror, Fantasy » Urban Fantasy

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B07QQDM31K

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: