„manchmaloft“

» weitere Bücher dieses Autors

Inhaltliche Einordnung

gar nicht enthalten
hat einen relativ großen Anteil
an ein paar Stellen
in Spuren enthalten
gar nicht enthalten
in Spuren enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
eigentlich auf fast jeder Seite
hat einen relativ großen Anteil
in Spuren enthalten
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 336

Geeignet für (Alter) von 14 bis 99

Klappentext
Agapi gelingt es, den Leser mit ihrer unprätentiösen Selbstironie so in den Bann zu ziehen, dass er sich irgendwann, ohne es zu merken, leichtfüßig auf dem Weg zu sich selbst befindet. Dabei spricht sie nur rotzig-ehrlich aus, was sie bewegt, was sie nicht kann und was sie im Prozess gerade lernt. Wunderschön naiv, humorvoll, verwundbar und mit einer beherzten unfrivolen Nacktheit, die berührt und von der man am liebsten mehr haben möchte.

Dabei überwindet Agapi lediglich ihre Angst vor der Scham, betrachtet sie nicht mehr als Feind, und beginnt den Prozess ihrer Selbstfindung. Liebevoll tastet sie sich ab. Sie erforscht ihre Verkorkstheit und lässt ihre Leser damit zwangsläufig mitfühlen und auch mitleiden.

Sie entblößt sich, durchlebt ihre wunden Punkte mit uns und berührt uns dadurch bis ins Innerste. Ganz beiläufig. Sie lernt, sich selbst anzunehmen und macht sich auf die Suche nach dem, was lebendig in ihr ist. Agapi nimmt uns an die Hand und führt uns durch ihre humorvolle Sicht auf sich selbst in unser eigenes, tief vergrabenes Sein.

Knud

 

Buchbeschreibung
'manchmaloft' handelt von meiner Kindheit, die mich mehr durcheinanderbrachte, als ich es wahrhaben wollte. Und von der Zeit, als es mir klar wurde.

Das war 2010. Von da aus räume ich in mir auf, zerlege meine Vergangenheit und finde Sachen heraus, die ich vorher nicht an mich ranlassen wollte-konnte. So wie ich nicht wahrhaben wollte-konnte, dass ich von meiner Mutter mit ihren Fäden umwickelt wurde, um stillzuhalten. Lange lief ich befadet wie eine Marionette umher und dachte felsenfest, ich sei eine Frau, die frei entscheidet, bis ich erkannte, dass ich mich selbst belog, um die Konflikte und Verstrickungen meiner Familie überhaupt aushalten zu können.

Ich wurde zu einer erfolgreichen Unternehmerin, die schnelle Autos fuhr und mit ihrer großen Handtasche – die eine Schusswaffe hätte transportieren können – gewaltig Eindruck machte. Doch dabei lief ich die ganze Zeit nur vor meinen Empfindungen weg, die ständig hochploppten, wenn ich sie nicht mit Drogen, Sex und Arbeit betäubte.

Und dann, völlig aus der Puste, realisiere ich, dass ich nicht weiß, wohin ich renne.

 

Leseprobe www.agapi.de/vorlesen/

Genres Belletristik, Biografien, Belletristik » Dramatik, Belletristik » Humor, Sachbuch » Ratgeber

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B07V4SH9T9 Taschenbuch, ISBN 9783743191648

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: