„Denk-an-Sätze“ – Weitere humoristische Sichtweisen

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Denk-an-Sätze

Inhaltliche Einordnung

gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
in Spuren enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
eigentlich auf fast jeder Seite
eigentlich auf fast jeder Seite
regelmäßig zu lesen
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 240

Geeignet für (Alter) von egal bis egal

Klappentext
Andreas V. Engel nimmt alltägliche Situationen auf humoristisch-satirische Weise „auf die Schaufel“ und auch nichtalltägliche Blickwinkel auf die Menschheit und deren Verhaltensweisen ein.

Ganz besonders haben es ihm auch die wienerischen Eigenheiten angetan. So lernen Sie Wien kennen, ohne dass Sie hier waren. Aber nicht nur das.

Haben Sie schon einmal Promille bei der Vorbereitung auf ein Fest belauscht? Sind Ihnen die wahren letzten Worte von so manchem Verblichenem bekannt? Wussten Sie, dass Mäuse ein eigenes Parlament haben? Nein? Dann sollten Sie einen Blick in dieses Buch werfen.

Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit einigen alten Bekannten, welche der Autor bereits in seinem ersten Buch „Gemischte Sätze“ zu Wort kommen ließ, wie etwa die Frau Mariann oder Havlitschek und Einfalt.

 

Buchbeschreibung
Die “Denk-an-Sätze“ kann man getrost als „Fortsetzung“ des Erstlingswerks „Gemischte Sätze“ betrachten.

Über 70 Kurzgeschichten und Gedichte, welche die Menschheit allgemein und den Wiener speziell, sowie Alltagssituationen humoristisch, satirisch, kritisch, bissig und gesellschaftspolitisch betrachtet. In diesem Buch wird noch stärker auf die menschlichen Eigenheiten eingegangen – unterhaltsam, aber auch zum Nachdenken.

Auch nichtalltägliche Blickwinkel werden vom Autor eingenommen. Unter anderem werden Promille „belauscht“, wenn sie sich auf ein Fest vorbereiten, oder wenn Mäuse wegen der Schließung einer Balkon-Route zu einer Versammlung geladen haben.

Diese und viele weitere Themen werden unter Zuhilfenahme verschiedener Stilformen betrachtet. Unter anderem Gedichte, Kurzgeschichten, Doppelconférencen oder Interviews. Abwechselnd in hochdeutscher Sprache und Wiener Dialekt.

 

Leseprobe www.a-v-e.at/app/ … 3%A4tze_AndreasVEngel_Leseprobe.pdf

Genres Belletristik » Kurzgeschichten & -romane, Belletristik » Humor, Gedichte

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-99093-476-0 Taschenbuch, ISBN 978-3-99093-474-6 Gebundenes Buch, ISBN 978-3-99093-475-3

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: