„Hilfe, ich bin ein Hund!“ – Ein tierischer Krimi

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Hilfe, ich bin ein Hund!

Inhaltliche Einordnung

an ein paar Stellen
hat einen relativ großen Anteil
in Spuren enthalten
an ein paar Stellen
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
in Spuren enthalten
regelmäßig zu lesen
hat einen relativ großen Anteil
gar nicht enthalten
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 78

Geeignet für (Alter) von 8 bis 12

Klappentext
Das Mädchen Cleo ist in den Hund gekommen.
Wie war das nur möglich? Klar, hat sie sich schon immer einen Hund gewünscht. Aber wollte sie wirklich selbst einer sein? Mit der Nase am Boden, einer Gier nach rohem Fleisch zwischen den Lefzen und auf der Flucht vor den Hundefängern?
Doch sie hat eine Mission zu erfüllen. Es gilt, den Typen zu finden, der schuld daran ist, dass ihr wahrer Körper im Krankenhaus liegt.
Cleo nimmt die Herausforderung an!

 

Buchbeschreibung
Das Mädchen Cleo wünscht sich schon seit langem einen Hund.
Plötzlich befindet sie sich in einem solchen, ohne genau zu wissen, warum.
Ihre Eltern und ihr Zwillingsbruder Paul sind nach Cleos Fahrradunfall sehr besorgt um sie und völlig durcheinander. Zusätzlich verwirrt sie dieser Hund, dem sie ständig begegnen und der anscheinend über besondere Fähigkeiten verfügt.
Cleo versucht mit allen Mitteln der Familie und ihren Freunden klarzumachen, wer sie ist. Gar nicht so einfach als Hund. Vor allem, als sie ins Visier der Hundefänger gerät.
Doch ahnen bald alle das Unglaubliche und ihre Freundin Marie lässt sie ins Haus, wo ihre Sehnsucht nach ihrer Familie, aber auch nach Essen und Sauberkeit gestillt werden kann.
Nach und nach erinnert sich Cleo daran, wie es zu dem Unglück kam. Ein Glatzkopf in einem Lieferwagen war schuld daran, weil er unverhofft die Wagentür öffnete, als das Mädchen vorbeifuhr.
Der Hund Cleo folgt ihm und entdeckt, dass er in dunkle Geschäfte verwickelt ist. Gemeinsam mit ihren Freunden sorgt sie dafür, dass er verhaftet wird.
Anschließend gelangt sie mithilfe ihres Bruders ins Krankenhaus zurück und der ‘Seelentausch‘ kann rückgängig gemacht werden.
Cleo wacht auf. Natürlich darf sie den Hund behalten.

 

Leseprobe www.utabenefeldsuess.de

Genres Biografien, Kinderbuch, Belletristik » Historisch

Erhältlich als
Gebundenes Buch, ISBN 978-3-95720-264-2

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: