„Der Junge mit dem Feueramulett“ – Das magische Schwert

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Der Junge mit dem Feueramulett

Inhaltliche Einordnung

regelmäßig zu lesen
eigentlich auf fast jeder Seite
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
eigentlich auf fast jeder Seite
gar nicht enthalten
hat einen relativ großen Anteil
gar nicht enthalten
Ähnliche Bücher

Dieses Buch ist Band 1 einer Reihe

Veröffentlichung

Seiten 340

Geeignet für (Alter) von 12 bis egal

Klappentext
Mit Humor und Power gegen die Unterdrückung!

Verfolgt vom brutalsten Schergen des Reiches, hintergangen von den besten Freunden und bedroht von unheimlichen Kreaturen – wieso hat sich der sechzehnjährige Kard nur darauf eingelassen, ein magisches Schwert anzufertigen? Doch jetzt ist es zu spät! Nun ist er ins Visier des Tyrannen Flanakan geraten, der alles daran setzt, die mächtige Waffe in seine Hände zu bekommen.

 

Buchbeschreibung
Frank Pfeifer hat einen außergewöhnlichen und spannenden Abenteuerroman geschrieben, in dem humorvoll die Geschichte des 16-jährigen Kard erzählt wird, der ein besonderes Verhältnis zum Element Feuer hat.

Der 16-jährige Waise Kard ist Geselle in der Schmiede des Halbriesen Wallas. Dass ein Mensch in der unglaublichen Hitze der Werkstatt eines »Toraks« arbeitet, ist äußerst ungewöhnlich. Aber Kard ist eben kein normaler Junge. Sein Meister bietet ihm an, als Gesellenstück ein Schwert aus dem sagenumwobenen Minas-Erz herzustellen. Doch dies ist unter der Herrschaft des gnadenlosen Herrschers Flanakan, der das Reich Haragor zusammen mit der Priesterin Tsarr regiert, verboten. Trotzdem willigt Kard ein, diese magische Waffe anzufertigen. Denn ein Schmied zu werden, war schon immer sein Traum gewesen. Daher ist er um so verwunderter, als ihm sein Meister eröffnet, dass noch eine letzte Prüfung auf ihn wartet, um die Minas-Klinge zu vollenden. Das Schwert muss noch in den Urin eines Onchus, eines heiligen Wesen des Gottes Branu, getaucht werden.

Allerdings lebt diese mythische Kreatur im fernen »Dunklen Wald« und der Junge ist sich noch nicht einmal sicher, ob es diesen Onchu tatsächlich gibt.

Doch nun will Kard seine ihm zugedachte Aufgabe auch zu Ende bringen. Zusammen mit seinem treuen Freund Madad, einem sprechenden Hund, begibt er sich auf die gefährliche Reise in den hohen Norden des Reiches. Schon bald hetzt ihm der Herrscher seine brutalsten Schergen hinterher und angesichts der seltenen und wertvollen Waffe weiß Kard bald Freund und Feind nicht mehr voneinander zu unterscheiden.

Im ersten Band muss er in der »Stinkenden Stadt« gegen riesige Ratten kämpfen, sich mit humanoiden Fischwesen herumärgern, waffenstarrende Amazonen austricksen und einen diebischen Freund aus den Ketten der Sklaverei befreien. Sein Ziel ist die »Alte Stadt«, die ehemalige Hauptstadt und einst Sitz der gefürchteten Drachenkrieger. Und auf dem Weg dorthin erfährt er, dass sein besonderes Verhältnis zum Feuer vielleicht ein Anzeichen dafür ist, dass der Waise in Wirklichkeit ein Drachenprinz ist, ein direkter Nachkomme derjenigen, die mit ihren Drachen über Jahrtausende dieses Land beherrschten.

Das Buch ist eine klassische Heldenreise und verbindet gekonnt Elemente aus »Die unendliche Geschichte« (Eine Welt muss gerettet werden), »Herr der Ringe« (Ein magischer Gegenstand ist die Bestimmung des Helden) und sogar »Star Wars« (Kann der Held sein Schicksal selbst bestimmen?). Anders als in den genannten Werken gibt es aber eine gute Portion Comic Relief durch den sprechenden Hund Madad, am ehesten vergleichbar mit den humorvollen Auftritten der Roboter C3PO und R2D2 in der Star-Wars-Saga. Eine weitere Parallele ist die Bildung einer Widerstandsgruppe, die zusammen mit Kard dem Tyrannen die Stirn bieten möchte. Ob dies gelingt, ist am Ende von Band 1 noch nicht klar – aber sicherlich werden das die angedachten vier Bände letztendlich offenbaren.

 

Leseprobe frankpfeifer.com/FrankPfeifer_DJMDFA_1_Leseprobe.pdf

Genres Belletristik » Humor, Fantasy » Magie, Jugendbuch

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B08ZWTXB3M Taschenbuch, ISBN 978-3982239767

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: