„Wodka mit Grasgeschmack“

» weitere Bücher dieses Autors

Buchcover Wodka mit Grasgeschmack

Inhaltliche Einordnung

gar nicht enthalten
regelmäßig zu lesen
regelmäßig zu lesen
an ein paar Stellen
gar nicht enthalten
in Spuren enthalten
gar nicht enthalten
gar nicht enthalten
eigentlich auf fast jeder Seite
hat einen relativ großen Anteil
hat einen relativ großen Anteil
Ähnliche Bücher

Veröffentlichung

Seiten 264

Geeignet für (Alter) von 13 bis 99

Klappentext
Ein VW-Beetle, die Autobahn Richtung Osten, eine Reise zu viert, eine Familie. Eindringlich, bildlich und voller Leben erzählt Markus Mittmann eine Geschichte von heute, legt dabei die unausweichliche Macht der Vergangenheit mit der Gegenwart und Zukunft in einen Topf und rührt kräftig um. In mitreißenden Gegensätzen, gewürzt mit entlarvendem Humor, führt die Reise nach Polen, eine Geschichte, die bewegt, weil sie so tief mit uns selbst zu tun hat.
Erstmals seit ihrer Vertreibung wagen sich die Eltern in die Dörfer ihrer Kindheit, die Söhne dagegen in eine geheimnisvolle Welt, ein Gespinst aus Erzählungen und Vorstellungen. Die Spurensuche an Orten und in verdrängten Erlebnissen beginnt. Ob in der Enge des Autos oder bei Schweinebauch und Kraut, immer erkennbarer wird das Erinnern zum Verstehen und die Fahrt zu einer Suche nach Grenzlinien, die nur auf dieser Entdeckungsreise überschritten werden können, jetzt und nur noch ein einziges Mal. Oder nie!

 

Buchbeschreibung
Was haben ZITRONEN mit der Vergangenheit zu tun? Oder können MÜCKEN eigentlich eingebürgert werden?
Lachen und berührt werden, erleichternder Humor und bewegender Tiefgang, alles verbindet sich in dieser Geschichte von heute, die in einer modernen Sprache gerade auch für junge Lesende gleichzeitig poetisch und lebensnah daherkommt… Anhand dieser Reise in das heutige Polen wird gezeigt, wie sehr die Fluchten und Vertreibungen des Zweiten Weltkriegs heimlich aber wirkungsvoll die nächsten Generationen prägen, Lebensläufe bestimmen und wie die Nachgeborenen als Kriegsenkel die „Schmerzköfferchen“ ihrer Eltern und Großeltern annahmen und bis heute brav weitertragen.
Aber darf dieses deutsche Thema unterhaltsam behandelt werden? Natürlich! Im „Wodka mit Grasgeschmack“ erscheint das deutsche Gesamtthema überraschend anders und für alle Altersgruppen anschaulich und (be)greifbar, um viele unterschiedliche Denkanstöße zu ermöglichen und Gespräche auch zwischen den Generationen anzuregen. Im Verlauf der Erzählung wird der kleine Sohn des Protagonisten in die Handlung einbezogen, womit gleichzeitig die Kinder und Enkel angesprochen werden, alle Generationen sitzen „in einem Boot“.

 

Genres Belletristik

Erhältlich als
Gebundenes Buch, ISBN 978-3-948442-00-2

 


 


» Eintrag auf rezi-suche.de (für Blogger)

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: