Science-Fiction

von der Space Opera bis zu parallelen Welten

Wie zwei verschiedene Pole eines Magneten, so erscheinen uns oft die Wissenschaft und die Fiktion. Die Science Fiction führt zusammen, was in so vielen Genres streng getrennt erscheint, sie entwirft eine völlig fremde Welt, die unserer eigenen im Kern erstaunlich nahekommt. Science-Fiction-Autoren befassen sich zunächst mit dem Hier und Jetzt, um dann ein Buch über die Zukunft zu schreiben. Sie setzen reale Handlungsstränge der Menschheit fort und zeigen, wohin der Weg uns vielleicht führen wird.

Buchcover Homali Sagina

Homali Sagina

Wie die Viecher

Besonders viel Spannung und Brutalität

Details
Buchcover Nummer 365

Nummer 365

Die Lichtbringer

Besonders viel Spannung

Details
Buchcover Karla und die Geschehnisse um Eulos DeLa Pleulos

Karla und die Geschehnisse um Eulos DeLa Pleulos

Besonders viel Action

Details
Buchcover CoEvolution

CoEvolution

Zwischen den Zeiten

Besonders viel Spannung

Details
Buchcover Enzyklopädie fremder Welten

Enzyklopädie fremder Welten

Magazin für kurze Fantasy- und Sci-Fi-Geschichten

Details
Buchcover Sternenvermächtnis

Sternenvermächtnis

Neue Welten

Besonders viel Action und Spannung

Details
Buchcover Liam

Liam

A Tale Of A Legacy

Besonders viel Spannung und Action

Details
Buchcover Fiery und Tinder

Fiery und Tinder

Und das Geheimnis der Göttin

Besonders viel Spannung

Details
Buchcover Die Macht der Clans

Die Macht der Clans

LiebesRebellion

Besonders viel Romantik

Details
Buchcover Quasar

Quasar

Besonders viel Spannung

Details
Buchcover Trümmerwelt

Trümmerwelt

Besonders viel Spannung

Details
Buchcover Verschollen

Verschollen

Besonders viel Spannung

Details
vorherige123...1011nächste 

Quo vadis humanitas? Mensch, wohin führt dich dein Weg?

Welches Potential liegt in der modernen Technik, wird sie unseren Planeten retten oder zerstören? Welche Blüten wird die Wissenschaft noch treiben, um die Menschheit voranzubringen oder endgültig zu verknechten? In der Science Fiction verschwimmen die Grenzen zwischen dem, was tatsächlich kommen könnte und dem, was der puren Fantasie eines spleenigen Weltenerschaffers entstammt. Doch gerade diese Vermischung von Wissenschaft und Fantasie ist es, die vielerlei Fragen aufwirft und den Leser zum Mitfiebern und Nachdenken bringt. Liegt vor uns eine strahlend helle Utopie, in der jeder technische Fortschritt uns zum Guten gereicht? Die meisten Science-Fiction-Autoren und ihre Leser würden dies verneinen, denn in allzu vielen möglichen Konstellationen sieht die Zukunft eher düster aus.

Abenteuer im Weltall und Zeitreisen erleben

Doch das Science-Fiction-Genre dient in erster Linie nicht der Belehrung, sondern der Unterhaltung: Es führt die Leser in die Weiten des Weltalls, in die Tiefen der Erde und in parallele Welten, die unserer vertrauten Umgebung auf oft skurrile Weise gleichen. Die Space Opera als bekannteste Kategorie dieses Genres erhebt keinen besonderen Anspruch, hier geht es ganz einfach um Heldentum, Entdeckerfreude und fiese Aliens, die dringend vernichtet werden müssen.

Manche Science-Fiction-Bücher befassen sich mit Robotern und künstlicher Intelligenz, andere mit rasanten Zeitreisen. Dabei geht es auch mitunter zurück in die Vergangenheit, denn diese eine Frage beschäftigt die Menschen seit jeher: Wäre es möglich, die Vergangenheit so zu ändern, dass eine neue Gegenwart entsteht – oder auch eine bessere Zukunft? Eine endgültige Antwort wird es erst geben, wenn der erste echte Zeitreisende tatsächlich Hand an das bereits Geschehene legt. Falls – ja, falls! – die Zeitreise nicht für immer Fiktion bleibt.